Klinik Sanssouci
Klinik SanssouciKlinik SanssouciKlinik SanssouciOrthopädische Chirurgie
null
ISO Zertifikat Qualitätsmanagement für die Klinik SanssouciKlinik mit zertifiziertem
Qualitätsmanagement
nach DIN EN ISO 9001:2008

Meniskus

Eine minimalinvasive Meniskus-Operation ist entgegen gängiger Meinung eine sehr anspruchsvolle Operation, die nicht nur chirurgisches Geschick und ärztliche Erfahrung erfordert, sondern auch ein hochwertiges medizinisch-technisches Umfeld, wie es eine moderne Klinik bietet.

Nur so ist gewährleistet, dass die Meniskus-Operation der Komplexität des Knies gerecht wird und das oberste Ziel – der Erhalt des Meniskus – erreicht werden kann. Abhängig von der Art der Meniskus-Schädigung kann dies durch eine Refixation von Rissen oder die Entfernung von geschädigtem Gewebe, der sogenannten Teilresektion, erfolgen.

Meniskus-Refixation

Bei der Refixation werden Risse im Meniskus entweder in einem arthroskopischen Verfahren genäht oder in einer Art Nietverfahren geschlossen. Bei der Teilresektion ist es besonders wichtig, das geschädigte Gewebe des Meniskus so schonend und so sparsam wie möglich abzutragen.

Sowohl bei der Refixation als auch bei der Teilresektion ist es entscheidend, dass trotz des kleinen und engen Operationsraumes im Knie keinerlei Schäden auftreten, etwa an der glatten und empfindlichen Fläche der Knorpel. Hierbei ist trotz des hohen Entwicklungsgrades der Technik der langjährige Erfahrungsschatz des Chirurgen von entscheidender Bedeutung.

Kompetenz in Meniskus-Chirurgie

In über 5.000 Meniskus-Operationen hat Priv.-Doz. Dr. Bernard diese Operationsweise bis zum heutigen hohen Reifegrad weiterentwickelt und über das Praktische hinaus durch wissenschaftliche Arbeiten untermauert. Seine Grundlagenforschung in der Meniskus-Chirurgie wurde von der Deutschen Forschungsgesellschaft gefördert und von der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken mit einem Wissenschaftspreis ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen zum Thema Meniskus
Druckversion (PDF, 132k)
  • Was sind Menisken und welche Funktion haben sie?
  • Wann sollte ein Meniskusschaden operiert werden?
  • Allgemeine Prinzipien der Meniskus-Chirurgie
  • Technik der Meniskus-Resektion
  • Technik der Meniskus-Refixation
  • Wie sieht die Nachbehandlung aus?
  • Wissenschaftliche Vorträge von Dr. Bernard zum Thema Meniskus
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen von Dr. Bernard zum Thema Meniskus

zum Seitenanfang

Informationen
Meniskus

Op-Technik
Minimalinvasive Refixation oder Teilresektion von
Meniskusgewebe

Op-Anzahl
weit über 5.000
Meniskus-Operationen
(PD Dr. Bernard)

Infektionsrate
0%

Stationärer Aufenthalt
ca. 1 Tag

Vollbelastung
Sofort

Gehstütze, Orthese
nicht erforderlich

Joggen
nach 3 Wochen

Arbeitsunfähigkeit
ca. 1 Woche
(abhängig von der Tätigkeit)