Klinik Sanssouci
Klinik SanssouciKlinik SanssouciKlinik SanssouciTranssexuelle Chirurgie
null
ISO Zertifikat Qualitätsmanagement für die Klinik SanssouciKlinik mit zertifiziertem
Qualitätsmanagement
nach DIN EN ISO 9001:2008

Häufig gestellte Fragen

 

 

Welche Methoden der Phalloplastik verwenden Sie und wie sind die funktionellen Ergebnisse?
Wir führen die Phalloplastik mit einem sog. freien Vorderamlappen durch, sodass der Patient nach der Operation am 12. Tag im Stehen urinieren kann. Die sexuelle Empfindlichkeit bleibt erhalten, weil die Klitoris (Kitzler) bei unserer Methode nicht entfernt wird. Alle Operationsschritte werden in einer Sitzung durchgeführt.

zum Seitenanfang


Warum führen Sie alle Operationsschritte in einer Sitzung durch?
Dieses Vorgehen, die All-in-One-OP, reduziert deutlich die Dauer des gesamten stationären Aufenthalts, natürlich auch die Anzahl der Operationen. Ein wesentlicher Gesichtspunkt ist auch die schnelle Wiederherstellung der vollen Arbeitsfähigkeit. Es wird immer wieder behauptet, dass die Risiken durch den Mehrfacheingriff ansteigen, aber durch sehr sorgfältige Organisation, sehr gute Teamarbeit und sehr große Erfahrung ist es möglich, mit mehreren Operationsteams gleichzeitig einzelne Operationsschritte durchzuführen, ohne die gesamte Operationszeit zu verlängern. Vorteilhaft ist es auch, keine narbigen Verwachsungen im Bereich der Vagina zu haben, die entstehen können, wenn vorher eine Gebärmutterentfernung stattgefunden hat. Wir können die überschüssige Haut bei gleichzeitiger Brustentfernung zur Deckung verwenden, und ggf. auf andere Hautentnahmestellen verzichten (weniger Narben). Nicht zu vergessen sind Stressfaktoren, die wegfallen, wenn man einen solchen Eingriff in einer Sitzung durchführen kann.

zum Seitenanfang


Arbeiten Sie mit Mikrochirurgie?
Ja, bei der Phalloplastik wird das Penoid in einer mikrochirurgischen Operation aus Haut- und Unterhautgewebe einschließlich Nerven und Blutgefäßen des Unterarms (sog. Vorderarmlappen) gebildet.

zum Seitenanfang


Wie viele Operationen sind bis zu einem endgültigen Ergebnis notwendig?
In der Klinik Sanssouci Potsdam sind lediglich zwei Operationen für eine vollständige Geschlechtsangleichung Frau zu Mann notwendig:

  • Die erste OP beinhaltet die Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie), die Entfernung der Eierstöcke und Eileiter (Ovarektomie, Adnektomie), die Brustentfernung (Mastektomie), die Entfernung der Scheide (Kolpektomie), sowie den Penoid-Aufbau (Phalloplastik).
  • In einer zweiten OP (etwa acht bis zehn Monate nach der ersten OP) werden eine Erektionsprothese sowie ein Silikonhoden in den neu gebildeten Hodensack implantiert.

zum Seitenanfang


Welche Arten von Komplikationen haben Sie und wie häufig kommen sie vor?
Typische Komplikationen beim Penoid-Aufbau (Phalloplastik) sind Stenosen (Engstellungen der neu gebildeten Harnröhre) und Fisteln (rohrförmige Verbindungen zwischen der Harnröhre und der Hautoberfläche, sodass Urin nach außen tritt). Diese treten in der Klinik Sanssouci Potsdam in weniger als 5 % der Fälle auf.

In sehr seltenen Fällen kommt es zum Verlust des Penoids (Lappenverlust). In der Klinik Sanssouci sind bislang drei von 600 Fällen aufgetreten. In einem Fall davon entfernte der Patient, ein Alkoholiker, sich das Penoid nach der Operation im Delirium selbst.

Allgemeine OP-Komplikationen wie Blutungen kommen in weniger als 5 % vor, und Infektionen, Thrombosen (Blutgerinnsel) etc. in weniger als 1 % der Fälle.

zum Seitenanfang


Wie lange muss ein Patient in der Klinik bleiben?
Für die erste Operation, bei welcher der Penoid-Aufbau (Phalloplastik) stattfindet, müssen Sie etwa 14 bis 16 Tage Klinikaufenthalt einplanen.

zum Seitenanfang


Seit wann führen Sie geschlechtsangleichende Operationen durch?
Dr. Daverio führt diese geschlechtsangleichenden Operationen, die von ihm selbst mitentwickelt wurden, seit 1985 durch. In der Klinik Sanssouci Potsdam unter Leitung von Dr. Krueger werden diese Operationen seit 1995, ebenfalls durch Dr. Daverio, vorgenommen.

zum Seitenanfang


Wie viele Operationen haben Sie erfolgreich durchgeführt?
In der Klinik Sanssouci Potsdam wurden bislang über 600 geschlechtsangleichende Operationen Frau zu Mann erfolgreich durchgeführt (Stand: Januar 2014).

zum Seitenanfang


Welche Sensibilität hat das Penoid? (Neophallus)
Die Sensibilität, also die Gefühlsempfindung des Penoids, entspricht einer normalen Hautsensibilität, vergleichbar der Sensibilität der Haut am Vorderarm. Die Sensibilität wird durch das Einwachsen von Nerven etwa acht bis zehn Monate nach der Erstoperation erreicht. Eine gewisse erotische Sensibilität, ausgehend von Nerven der Klitoris, ist ebenfalls möglich.

zum Seitenanfang


Was geschieht mit der Klitoris? Wird sie entfernt oder wie wird dieses wichtigen Organ erhalten?
Wir erhalten die Klitoris bei der Phalloplastik-Operation komplett und hiermit auch die Sensibilität und sexuelle Erlebnisfähigkeit. Dies erreichen wir, indem wir die Klitoris nur von ihrer Oberhaut befreien (deepithelisieren), an die Basis des Penoids legen und nur mit Haut bedecken, sodass die Erregbarkeit wie vor dem Eingriff möglich ist. Die Entfernung der Klitoris halten wir für nicht sinnvoll.

zum Seitenanfang


Sind schwerwiegende Probleme an der Entnahmestelle am Vorderarm vorgekommen?
Nein. In den ersten Tagen und Wochen nach der Phalloplastik-Operation kann es vorkommen, dass die Hand etwas anschwillt und dicker wird. Dann sollten Sie sie hoch lagern. Wir empfehlen überdies regelmäßige Bewegungsübungen der Hand. Schwerwiegende, zum Beispiel motorische (die Bewegung betreffende) Probleme, sind nicht aufgetreten – selbst feinmotorische Bewegungen der Hand werden nicht beeinträchtigt.

zum Seitenanfang


Hat die Größe des Vorderarms einen Einfluss auf die Größe des Penoids und wie viel Haut braucht man?
Sicher hat die Form und Dicke des Vorderarms auch letztendlich einen Einfluss auf das Ergebnis des Penoids, aber wir nutzen immer die größtmögliche Variante.

zum Seitenanfang


Wo finden sich am Penoid Narben und sind sie sichtbar?
Die einzige Narbe, die am Penis zu sehen sein wird, liegt auf der Rückseite des Penoids, sodass sie von vorne nicht sichtbar ist.

zum Seitenanfang


Gibt es einen Eichelaufbau? Und wann findet er statt?
Ja, der Eichelaufbau (Glansplastik) wird standardmäßig zusammen mit der Phalloplastik im ersten Eingriff ausgeführt.

zum Seitenanfang